Alt Bischofsheim 4, 63477 Maintal-Bischofsheim |  06109 67115

Zahnersatz

Klaus Knorre Zahnarzt in Maintal-Bischofsheim – Ihr zuverlässiger Arzt für Zahngesundheit

Da nicht jeder das Glück hat, seine eigenen Zähne bis zum Lebensende zu behalten, ist es sinnvoll sich mit den Möglichkeiten des Zahnersatzes auseinanderzusetzen.
Im Allgemeinen wird zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz unterschieden.
Festsitzender Zahnersatz befindet sich dauerhaft im Mund und kann nicht mehr herausgenommen werden. Er wird an vorhandenen Zähne im Kiefer angebracht, wodurch die Kaukraft der eigenen Zähne auf den festsitzenden Zahnersatz übertragen wird.
Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Kronen und Brücken. Diese kommen der natürlichen Sprach- und Kaufunktion am nächsten und entsprechen der gewohnten Zahnsituation.

Herausnehmbarer Zahnersatz setzt sich aus Teil- und Vollprothesen (auch Totalprothesen genannt) zusammen. Diese werden immer dann verwendet, wenn die zahnlosen Stellen im Kiefer so groß sind, dass ein festsitzender Zahnersatz nicht mehr sinnvoll angebracht werden kann. Bei der Verwendung von Teil- und Vollprothesen müssen die eigenen Zähne kaum oder nur wenig beschliffen werden. Zudem sind sie beliebig erweiterbar, wenn ein weiterer eigener Zahn entfernt werden muss.

Krone

Ist ein Zahn so beschädigt, dass eine Füllung nicht mehr zur Regenerierung des Zahnes ausreicht, werden Kronen verwendet. Damit die Krone nahtlos auf dem beschädigten Zahn angebracht werden kann, wird zunächst ein Zahnabdruck erstellt. So kann eine passgenaue Krone auf dem Zahn befestigt werden.


Um zu garantieren, dass die Krone sicher auf dem Zahn haftet, muss der beschädigte Zahn vor dem Anbringen beschliffen werden. Generell dient die Krone als Schutz für den verbleibenden Zahn, indem eine Ausbreitung von Karies verhindert wird. Außerdem wird durch eine Krone eine angenehme Kaufunktion und eine ansprechende Ästhetik wiederhergestellt.

Brücke

Eine Brücke wird bei kleinen bis mittelgroßen Zahnlücken verwendet. Idealerweise sollte die Zahnlücke von anderen Zähnen umrandet sein, sodass die Brücke auf den benachbarten Zähnen problemlos angebracht werden kann.


Diese Zähne neben der Zahnlücke dienen als Anker für die Brücke. Sie werden beschliffen und überkront, wodurch ein sicheres Anbringen der Brücke gewährleistet wird.

Je nach Form und Größe der Zahnlücke, sowie nach Art der Befestigung sind unterschiedliche Zahnbrücken sinnvoll. Dazu zählen die Basisbrücke, die Schwebebrücke, die Freiendbrücke, die Verbundbrücke (bzw. Hybridbrücke), die Klebebrücke und die Inlaybrücke.

Implantat

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel in Form eines Metallstiftes, der im Kiefer angebracht wird. So bildet das Implantat ein stabiles Gerüst für Kronen, Brücken und festsitzende Prothesen. Implantate kommen sowohl beim Fehlen einzelner Zähne, als auch bei großen Zahnlücken oder völliger Zahnlosigkeit zum Einsatz.


Wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Anbringen des Metallstiftes ist ein stabiler Kieferknochen und ein ausreichendes Kiefervolumen. Ein Implantat ist ein komfortabler, festsitzender Zahnersatz, der die Sprech- und Kaufunktion enorm verbessert.

Prothese

Bei völliger Zahnlosigkeit oder bei so großen Zahnlücken, die mit einer Brücke nicht sinnvoll ersetzt werden können, werden Prothesen verwendet. Es lassen sich zwei Arten von Prothesen unterscheiden: Teilprothesen und Vollprothesen (bzw. Totalprothesen).


Fehlt ein Großteil von nebeneinanderliegenden Zähnen, wodurch eine große Zahnlücke entsteht, wird eine Teilprothese benötigt.


Die Vollprothesen, der Zahnersatz bei kompletter Zahnlosigkeit, wird durch eine Klebe-, Haft- oder Saugwirkung im Mund angebracht.

Ausführliche Beratung

Bevor Sie sich für einen Zahnersatz entscheiden, bieten wir Ihnen ausführliche Beratungsgespräche an. Dabei gehen wir auf die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Materialien ein. Zudem besprechen wir gemeinsam, welche Zuschüsse der Krankenkasse möglich sind und welche Kosten die verschiedenen Varianten mit sich bringen.


Zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen:  06109 67115

Ihr Team der Praxis Klaus Knorre Zahnarzt